Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD ÖL Dosierung & Einnahme

CBD ÖL Dosierung & Einnahme

Sie haben CBD Öl bei einem Freund entdeckt, möchten nun selbst CBD konsumieren und nun gilt es die passende CBD Öl Dosierung vor der Einnahme herauszufinden? Eine gute Entscheidung, denn mit der für Ihren Körper optimalen Dosierung können sie die volle Wirksamkeit entfalten.

Doch wie sollte die CBD Öl Dosierung erfolgen und was gilt es vor der Einnahme zu beachten? Fragen über Fragen, welche wir nachfolgend in diesem Artikel genauer klären möchten. Sie erfahren Tipps und wissen im Anschluss daran, welche Richtwerte gelten und was es noch zu wissen gibt.

Klar ist und das möchten wir Ihnen direkt mit an die Hand geben: Zu wenige Tropfen erzielen keine Wirkung und somit wäre es eine Verschwendung. Bei einer zu hohen CBD Öl Dosierung sind die Tropfen ebenfalls verschwendet. Sie müssen also für Ihre Situationen und Ihren Körper die optimale Dosierung finden.

Gibt es offizielle Richtwerte für die CBD Öl Dosierung?

Ja, die gibt es. Doch eins nach dem anderen. Es gibt Studien, welche Dosierungs-Empfehlungen für CBD Öl ausgesprochen haben. Ehe wir darüber sprechen, eins vielleicht vorweg – Die optimale Dosis hängt von dem Anwendungsbereich ab.

Bei Schlafproblemen oder Stress ist die optimale CBD Öl Dosierung mit Sicherheit geringer als zur Linderung von Schmerzen. Auch benötigen Sie eine andere Dosierung bei Krankheiten wie Krebs oder zur Linderung von epileptischen Anfällen.

Bei den Blick auf die Studien zeigt sich, dass Erwachsene mit einer Krankheit etwa 100 – 800 mg Cannabidiol einnehmen. Kinder dagegen haben eine geringere Dosierung – hier liegt die optimale Dosierung zwischen 2 bis 25 mg – pro Kilogramm Körpergewicht. Das sind aber wie erwähnt nur Empfehlungen.

CBD Öl Dosierung – die Tipps

Kommen wir also zu den Tipps für die CBD Öl Dosierung. Erfahrungsgemäß ist es ratsam, zu Beginn ein eher geringes Konzentrat zu wählen und sich hinsichtlich der Dosierung langsam an die Thematik heranzuwagen. Wenn Sie beispielsweise Angstzustände haben, ist eine Dosierung von 50 mg empfehlenswert.

Wie Sie sehen, bringen die Empfehlungen oder Standard-Dosierungen nur bedingt etwas. Das liegt auch an der Tatsache, dass die beste CBD Öl Wirkung von Person zu Person variiert. Daher möchten wir Ihnen den folgenden Tipp mit auf den Weg geben:

Fangen Sie langsam an und finden Sie die für Ihren Körper passende Dosis. Zudem hängt die wirkungsvollste Dosierung von dem Anliegen ab. Bei Migräne ist die Dosierung geringer als bei einer Erkrankung. Das sollten Sie in jedem Fall vor der Einnahme beachten.

Koperationspartner Metaller.de – viele weitere interessante Artikel über das Thema CBD können Sie auf dem CBD Informationsprotal von metaller.de finden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD Wirkung & Nebenwirkungen

Cannabidiol Wirkung - Cannabidiol Nebenwirkungen

CBD Wirkung & Nebenwirkungen

CBD ist mittlerweile nicht nur in Deutschland angekommen, sondern erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit bei der allgemeinen Bevölkerung. Es gibt mittlerweile eine Reihe von wissenschaftlichen Studien, welche wir Wirkweise und Vorteile belegt.

Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen aber auch, dass CBD nicht die eine Lösung gegen Stress ist. Viel mehr ist CBD als Mittel ein vielseitig einsetzbares Produkt und kann gegen akute oder chronische Schmerzen genauso wie gegen Stress und Schlafprobleme lindern.

Doch wie sieht die CBD Wirkung im Detail aus? Klar ist, dass jeder Mensch anders reagiert. Dementsprechend bleibt auch die Frage, ob durch die Einnahme von CBD Nebenwirkungen entstehen? Wir klären Sie nachfolgend über diese Fragen genauer auf.

CBD Wirkung

Im wesentlichen reduziert CBD körperliche Symptome und wirkt sich positiv auf die Stresssymptome aus. CBD ist häufig auch als therapeutischer Wirkstoff bekannt und wird immer häufiger im im komplementären Sektor eingesetzt.

Aus medizinischer Sicht schaut die CBD Wirkung so aus, dass es Schmerzen lindern kann und entzündungshemmend wirkt. Als nicht psychoaktives Cannabinoid hat es keine berauschende Wirkung und kann daher auch vollkommen legal erworben werden.

Hinsichtlich der CBD Wirkung auf den Körper wirkt es nämlich auch beruhigend. Mit der entsprechenden Dosis können Sie Stress abbauen und die Schlafqualität verbessern. Zudem wirkt es sich positiv auf den Blutdruck aus.

Wogegen Sie CBD einsetzen können

Vielfach fragen sich Interessierte, ob Sie CBD gegen Krankheiten einsetzen können oder wogegen es allgemein hilft. Sie können CBD hinsichtlich der Wirkung in den folgenden Bereichen anwenden:

  • Bei Angstzuständen und innerer Unruhe
  • In stressigen Phasen
  • Bei Schlafproblemen
  • Bei Depressionen
  • Bei Magenverstimmungen
  • Entzündungen und Schmerzen
  • Herzrasen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Akne

Wie Sie also sehen, ist der Hype von CBD durchaus begründet. Die Vielseitigkeit spricht ganz klar für Cannabinoide und speziell CBD.

CBD Nebenwirkungen

Bislang gibt es noch zu wenige Studien, welche die CBD Nebenwirkungen erforscht haben. In jedem Fall können Sie CBD bedenkenlos einnehmen. Die WHO hat die Empfehlung von CBD bestätigt, wenngleich die aktuellen Ergebnisse noch nicht veröffentlicht sind.

Ein Blick auf die CBD Nebenwirkungen der Anwender zeigen Erfahrungsberichte lediglich, dass es zu Appetitlosigkeit, niedrigem Blutdruck, Schlafproblemen und Schläfrigkeit kommen kann. Gelegentlich berichten Anwender auch von einem Trockenen Mund.

Insgesamt und das überwiegt in jedem Fall, überwiegen die Vorteile der CBD Wirkung. Wenn Sie CBD kaufen möchten, finden Sie in unserem Shop eine reichhaltige Auswahl. Ob CBD Öl, Isolat, Blüten oder eine andere Form von CBD – bei uns werden Sie fündig.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD bei Kindern & wie CBD bei ADHS helfen kann

CBD ÖL ADHS Kinder

CBD bei Kindern & wie CBD bei ADHS helfen kann

Vielfach ist von dem beliebten CBD zu hören. Mittlerweile verwenden einige Eltern CBD bei Kindern. Auch gibt es Erfahrungsberichte, wonach CBD bei ADHS eingesetzt wird. Doch ist das gesund und wie sieht es mit der Legalität aus?

Nachfolgend erfahren Sie wissenswerte Informationen zu den Themen CBD bei Kindern und CBD bei ADHS. Klar ist und das möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten: CBD erfruet sich einer großen Beliebtheit und die Zahl der Anwender wächst gefühlt täglich.

Gerade bei entzündungsbedingten Krankheiten, bei Stress oder für Schlafprobleme ist CBD eine gute Wahl. Doch hilft es auch dabei, die Gesundheit von Kindern zu fördern?

CBD bei Kindern

Sie können CBD bei Kindern einsetzen und das vollkommen legal. Es gibt mittlerweile Online Shops wie unseren und auch bei stationären Händlern können Sie CBD ohne Bedenken kaufen. In CBD ist ein verschwindend geringer Anteil von THC (0,2 %) enthalten. Dadurch wirkt CBD nicht berauschend und ist auch nicht psychoaktiv.

Da es bislang noch nicht genügend Studien gibt, gilt es auch nicht als Medikament. Dementsprechend ist es ein frei verkäufliches Produkt und wird auch so vertrieben. Es gibt mittlerweile aber wissenschaftliche Forschungen, welche die positive Wirksamkeit von CBD bei Kindern und allgemein belegt.

CBD enthält eine Vielzahl von wichtigen Inhaltsstoffen. Speziell CBD Öl ist für Kinder besonders empfehlenswert und ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. So entält CBD  unter anderem Kalzium, Vitamin B1 und B2 oder auch wertvolle Proteine.

Wie funktioniert CBD bei Kindern und wogegen wird es angewandt?

CBD wird bei Kindern meist als Öl verabreicht. Sie können es unverdünnt verabreichen. CBD Öl wird beispielsweise unter die Zunge getropft und nach kurzer Zeit heruntergeschluckt. Da CBD schmerzlindert wirkt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert, können Sie es bei Ihrem Kind für die verschiedensten Bereiche anwenden.

Hat Ihr Kind öfter Angst oder ist unruhig? Das sind bereits zwei Einsatzbereiche, in denen CBD positiv wirkt. Sie können es aber auch für die folgenden Schmerzen oder Probleme einsetzen:

  • Autismus
  • CBD bei ADHS
  • Epileptische Anfälle
  • Akuten oder chronischen Schmerzen

Vorteile von CBD bei Kindern

CBD ist vielseitig einsetzbar, wie Sie mit Sicherheit nun erkannt haben. Wenn Sie CBD bei Kindern einsetzen möchten, profitiert es unter anderem von einem verbesserten Fokus. Auch die Schlafqualität kann dadurch gesteigert werden und auch auf das Immunsystem hat CBD positive Auswirkungen.

Ansonsten können Sie Ihrem Kind CBD vor dem Frühstück geben. Das Produkt kann die Wachsamkeit steigern und für bessere Leistungen sorgen. Allgemein hat CBD bei Kindern viele Vorteile und ist mitunter auch deshalb so beliebt.

CBD bei ADHS

Wie bereits bei den Anwendungsbereichen erwähnt, können Sie CBD bei ADHS einsetzen. Bei dieser Erkrankung zeigt sich eine leichte Überreizung und oftmals sind auch Konzentrationsprobleme mit ADHS verbunden. CBD kann hier unterstützend wirken.

Es wirkt förderlich auf den Fokus und kann dabei helfen, die Symptome der Hyperaktivität im Zaun zu halten. Speziell gegenüber den herkömmlichen ADHS-Medikamenten ist es gut verträglich. Ob Stimulanzien oder Nicht-Stimulanzien – die klassischen ADHS-Medikamente haben Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Gewichtsabnahme, Schwindelgefühle, Übelkeit oder Müdigkeit. Das ist bei CBD nicht der Fall und dementsprechend können Sie CBD bei ADHS einsetzen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD Blüten im Onlineshop kaufen

CBD Blüten Großhandel

CBD Blüten im Onlineshop kaufen

Sie möchten CBD Blüten online kaufen? Eine fantastische Idee, doch vorab sollten Sie erst einmal mehr über die relevanten Kaufkriterien und Möglichekeiten erfahren. Es ist längst mehr als nur ein Trend, den Cannabidiol eingeläutet hat.

Das Motto dahinter: Schmerzen lindern mit natürlichen Heilmitteln. Wie das geht? Zum Beispiel, wenn Sie sih CBD Blüten online kaufen. CBD gibt es in den verschiedensten Varianten, doch die Blüten sind besonders gefragt.

Bereits anhand der Optik wird schnell klar, dass die Blüten vollkommen ohne den Zusatz künstlicher Stoffe auskommt. Die gängigen CBD Blüten können Sie mit unterschiedlichem Gehalt kaufen. Welcher CBD Gehalt für Ihren Bedarf am ehesten geeignet ist, das müssen Sie nach und nach für sich herausfinden.

Was sind CBD Blüten eigentlich?

CBD Blüten online kaufen? Das ist möglich. Doch vorab sollten Sie erst einmal wissen, um was es sich handelt. Konkret verstecken sich hinter diesem Produkt die Blüten der Hanfpflanze.

Während CBD Öl oder andere Produkte erst weiterverarbeitet werden, sind die Blüten direkt anwendbar und enthalten die komplette Reinheit. Das hat den Vorteil, dass die CBD Blüten nicht industriell verarbeitet werden und es somit auch zu keinerlei chemischen Gefahren kommen kann.

CBD Blüten können Sie in unterschiedlichen. Konzentrationen kaufen. Die gängigen Varianten enthalten 3, 4, 5, 6 und 12 %. Sie können CBD zur Schmerzlinderung einsetzen, aber auch bei Stress oder Schlafproblemen äußert sich die Anwendung positiv und kann für eine bessere Lebensqualität sorgen.

Wie wirken CBD Blüten?

Mittlerweile liegen eine Vielzahl an Studien über die CBD Blüten vor. So ist nachweislich klar, dass CBD Blüten positive Auswirkungen für den menschlichen Körper haben – und das sowohl auf den Geist, als auch auf den Körper.

Speziell wirken sich CBD Blüten positiv auf Schmerzen aus und können diese lindern. Dabei kann es um Entzündungen gehen, aber auch bei akuten oder chronischem Schmerzen können Sie CBD Blüten online kaufen.

Zudem hat Cannabidiol eine positive Wirkung auf das Nervensystem. Es wirkt beruhigend, gleicht das System aus und hat Einfluss auf das sogenannte Endocannabinoid-System. Trotz dieser bislang bereits erforschten positiven Erkenntnisse sollten Sie wissen, dass CBD Blüten nicht mit einem Medikament gleichzusetzen sind.

Wogegen kann ich CBD Blüten verwenden?

CBD Blüten eignen sich ganz grundlegend zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens. So können Sie es zum Stressabbaue einsetzen, aber auch bei psychischen oder phsyischen Krankheiten einsetzen.

Vielfach wird CBD sogar bei Krebs oder Rheuma eingesetzt. Wenn Sie Schlafprobleme, Angstzustände, ADHS, Migräne, Kopfschmerzen oder andere Schmerzen verspüren, können Sie CBD Blüten online kaufen und ebenfalls einseten.

Somit dürften Sie erkennen, dass CBD Blüten und andere CBD Produkte vielfältig einsetzbar sind.

Kann ich CBD Blüten online legal kaufen?

Sie brauchen sich beim Erwerb der CBD Blüten keine Gedanken hinsichtlich der Legalität zu machen. CBD zählt zu den Cannabinoiden, welche aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Dabei ist der THC-Gehalt mit 0,2 % entsprechend gering und CBD gilt als nicht psychoaktives Cannabinoid.

Als Anwender profitieren Sie davon, denn beim Konsum erleben Sie keine Rauschwirkung.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD Öl Wirkung, Dosierung & Nebenwirkungen

CBD ÖL Anwendung, Dosierung

CBD Öl Wirkung, Dosierung & Nebenwirkungen

CBD Öl ist gerade absolut im Trend. Es ist ein regelrechter Boom entstanden und das ist natürlich nicht grundlos so. Cannabidiol wird aus Hanf gewonnen und die Pflanze als solche gilt bereits als seit Jahrtausenden als wirkungsvolle Heilpflanze.

Zwar ist CBD Öl trotz seiner Wirkung noch nicht als Medizinisches Präparat anerkannt, doch es ist absolut legal und hat keine psychoaktive Wirkung. Außerdem und das möchten wir hinsichtlich der CBD Dosierung klarstellen: Sie könenn sich nach und nach an die passende Dosierung herantasten.

Da CBD Öl keine bekannten Nebenwirkungen hat und nicht berauschend wirkt, kann es auch zu keiner Überdosis kommen. Dennoch gibt es bei der CBD Öl Wirkung, der Dosierung oder den Nebenwirkungen einiges zu wissen und diese wichtigen Informationen erfahren Sie nachfolgend.

CBD ÖL Wirkung

Viele Interessierte fragen sich nach der Einnahme, wie die CBD Öl Wirkung aussieht. Nun, das hängt immer von dem Grund ab. CBD Öl wirkt beruhigend, hat eine lindernde Wirkung und wird vor allen Dingen bei Schmerzen verwendet.  Sie können CBD bei Diabetes und allgemeinen Schmerzen verwenden. CBD Öl lindert die Schmerzen  und hat nicht die starken Nebenwirkungen von herkömmlichen Arzneimitteln.

Doch damit nicht genug, überzeugt die CBD Öl Wirkung auch in anderen Bereichen. Sie haben nämlich die Möglichkeit, in Zeiten von Stress der Gesundheit etwas Gutes zu tun und CBD gegen diese Zustände zu verwenden.

Schlafen Sie schlecht, befinden sich in einem nervösen Zustand und wünschen sich etwas Ruhe? Dann ist CBD als Mittel ebenso empfehlenswert. Darüber hinaus können Sie CBD bei Hauterkrankungen, Allergien, Entzündungen oder sogar bei Depressionen nutzen. Wie Sie also sehen, ist die CBD Öl Wirkung vielfältig und auch deshalb können Sie das Präparat in vielen Situationen verwenden. Auch zur Stärkung des Immunsystems können Sie CBD Öl einsetzen.

CBD Öl Dosierung

Was die CBD Öl Dosierung angeht, so kommt es im ersten Schritt auf die Konzentration an. Sie können CBD Öl vorwiegend mit 5, 10, 15 und 20 Prozent erhalten. Sind Sie Anfänger? Dann beginnen Sie am besten erst einmal mit einer eher geringeren Konzentration und steigern Sie die Dosis schrittweise.

Bei der eigentlich CBD Öl Dosierung empfiehlt es sich, zwei mal täglich auf das Mittel zurückzugreifen. Hilfreich ist es, das CBD Öl für zwei Minuten unter der Zunge zu lassen und anschließend herunter zu schlucken. Dadurch erhalten Sie die doppelte Wirkung.

Bei der CBD Öl Dosierung müssen Sie genau schauen, welche Dosierung Sie wählen. Natürlich gibt es Richtwerte, doch jeder Körper ist anders und reagiert entsprechend verschieden. Es gibt verschiedene Empfehlungen, Sie können beispielsweise auch dreimal pro Tag CBD Öl einnehmen und dafür beispielsweise nur drei Tropfen pro Anwendung wählen.

CBD Öl Nebenwirkungen

Die Studien von CBD Öl befinden sich noch immer am Anfang und es doch lässt sich anhand der Erfahrungsberichte festhalten, dass es keine gravierenden CBD Öl Nebenwirkungen gibt.

Eine Überdosierung ist ohnehin nicht möglich, da der THC Gehalt bei 0,2 % liegt und CBD ÖL somit weder psychoaktiv ist, noch berauschend wirkt. Dennoch kann es sein, dass Sie durch die Einnahme von CBD Öl an Appetitlosigkeit leiden, einen trockenen Mund bekommen oder sich gerade zu Beginn etwas schläfrig fühlen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD – Cannabidiol bei Schlafstörungen

CBD Öl bei Schlafstörungen

CBD – Cannabidiol bei Schlafstörungen

Es gibt weltweit viele Menschen, die mit Schlafproblemen zu kämpfen haben oder mitten in der Nacht aufwachen. Die ruhelosen Stunden sorgen für eine verminderte Konzentrationsfähigkeit und erhöhen die Tagesmüdigkeit. Auch auf die Depressionsneigung haben Schlafprobleme Einfluss.

Dementsprechend suchen Betroffene nach einer Lösung, um die Schlafqualität zu steigern. Immer wieder ist davon zu hören, dass CBD bei Schlafstörungen helfen kann. Das vielseitig einsetzbare Mittel wirkt natürlich und gilt als flexible Allzweckwaffe. So lindert es Schmerzen, kann sogar bei Krebs eingesetzt werden und ist mittlerweile sogar für Tiere wie Katzen oder Pferde erhältlich.

Doch wie sieht es bei Schlafstörungen aus? Kann CBD hier wirklich Abhilfe schaffen und für einen besseren Schlaf sorgen? Wir haben uns das Ganze nachfolgend ein wenig genauer angesehen und möchten ein wenig Licht ins Dunkle bringen.

CBD wirkt gegen Schlafstörungen

Immer mehr Betroffenen greifen zu CBD und versuchen die Schlafprobleme auf diese Weise zu lösen. Mit Erfolg wie es scheint. Mittlerweile deuten viele Studien darauf hin, dass CBD bei Schlafstörungen verwendet werden kann und eine wirkungsvolle Alternative zu den herkömmlichen Schlafmitteln darstellt.

Die exakte Wirkung variiert allerdings und ist von der CBD Sorte abhängig. Erfahrungsberichte von Anwendern belegen, dass CBD bei Schlafstörungen wirkt. Vorwiegend greifen viele auf CBD Öl zurück.

Das Präparat ist zwar bisweilen nicht als Medikament anerkannt, doch das Öl wirkt beruhigend und greift auf das Endocannabinoid-System.

Der Einfluss von CBD auf den Schlaf

Nicht selten fragen sich Menschen, welchen Einfluss CBD auf den Schlaf hat. Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass CBD vielseitig einsetzbar ist und beispielsweise die Wahrnehmung von Schmerzen verändert.

Der gesamte Körper verfügt über mehrere Cannabinoid-Rezeptoren und bei der Einnahme von CBD werden das Nerven- und Immunsystem beeinflusst. So wirkt CBD beruhigend auf den Körper, verkürzt wohl die eigentliche Zeit bis zum Einschlafen und hat einen positiven Einfluss auf den Geist.

Klar ist aber auch, dass Cannabinoid den menschlichen Körper nicht in den Schlafzustand versetzt. Es wirkt lediglich beruhigend und kann dafür sorgen, dass Sie sich als Mensch wohler fühlen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD ÖL für Haus & Nutztiere

CBD für Tiere

CBD ÖL für Haus & Nutztiere

Sie möchten für Ihre Tiere nur das beste und denken deshalb über den Kauf von CBD Öl für Tiere nach? Eine durchaus sinnvole Überlegung. Menschen sind längst nicht mehr die einzigen, bei denen CBD wirkt. Mittlerweile gibt es auch Erfahrungsberichte, wonach CBD Öl für Tiere absolut empfehlenswert ist.

So kann das CBD Öl für Hunde, Katzen und auch für Pferde verwendet werden.

Die Wirkung zeigt dabei, dass CBD Öl für Tiere die Lebensqualität der Wesen erhöhen und Schmerzen lindern kann. Doch was gilt es rund um das Thema CBD Öl für Tiere zu wissen? Wir haben uns das Ganze einmal genauer angeschaut.

Nachfolgend erfahren Sie, welche Wirkung CBD Öl für Hunde hat, ob CBD Öl für Katzen geeignet ist und wie es mit dem Thema CBD Öl für Pferde aussieht.

CBD Öl für Tiere: Das Funktionsprinzip

Vielfach interessieren sich Tierbesitzer für CBD, wissen aber beispielsweise nicht wie CBD Öl für Tiere angewandt wird. Dabei sieht das Funktionsprinzip absolut identisch wie beim Menschen aus. Tiere verfügen ebenfalls über das sogenannte Endocannabinoid-System und das wird bei der Einnahme von CBD Öl angesprochen.

Wenn Sie CBD Öl für Tiere kaufen, sorgt die Einnahme für eine Aktivierung des Systems. Die Einnahem reguliert den Körper und versucht ihn in Balance zu bringen. Leidet Ihr Hund, die Katze oder das Pferd unter Stress? In diesem Fall können Sie CBD Öl für Tiere anwenden.

Sie können so Angstzustände lindern und auch bei Schmerzen kann CBD helfen. Natürlich ist der Tierkörper in der Lage, Cannabinoide eigenständig zu produzieren – doch in gewissen Situationen reicht dies nicht aus. In einem solchen Szenario können Sie beispielsweise CBD Öl für Hunde verwenden und Ihrem treuen Begleiter wieder zur Balance verhelfen. Dasselbe gilt bei den Themen CBD Öl für Katzen und CBD Öl für Pferde.

CBD Öl für Tiere: Die Wirkung

Was die Wirkung angeht, so ist CBD Öl für Tiere keine Neuheit. Sie können CBD einem kranken Tier geben, aber auch ohne Erkrankung ist CBD Öl für Tiere hilfreich. Konkret kann CBD Öl einige Wirkungen hervorrufen. Zum einen wird das Tier entspannter und verhält sich ruhiger.

Aber auch bei Angst, Stress und Schmerzen kann CBD Öl für Tiere eine Linderung herbeiführen. Wenn Sie CBD Öl für Hunde kaufen, können Sie die neurologischen Funktionen Ihres Vierbeiners verbessern.

Katzen profitieren bei der Einnahme von einer höheren Beweglichkeit und wenn Sie CBD Öl für Pferde verwenden, kann die Verdauun unterstützt und das Immunsystem optimiert werden. Hat Ihr Hund beispielsweise Angst allein zu bleiben? Dann ist CBD Öl für Hunde genau die richtige Wahl.

CBD Öl für Katzen kann bei epileptoschen Anfällen helfen und für Pferde können Sie es bei altersbedingten Symptomen einesetzen.

Gibt es Nebenwirkungen?

Bislang gibt es keinerlei Studien, welche großartige Nebenwirkungen beweisen. Jedoch kann es bei einer Überdosierung zu Mundtrockenheit, Durchfall oder Kopfschmerzen kommen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD Vollspektrum Öl & Entourage Effekt

CBD Vollspektrum Öl Entourage Effekt

CBD Vollspektrum Öl & Entourage Effekt

Ein weiteres Mittel ist CBD Vollspektrum Öl. Dies ist nicht mit decarboxiliertem Öl zu verwechseln. Auch gibt es große Vakanzen zu Gold Öl. Viele wissen jedoch nicht, was CBD Vollspektrum Öl ist. Nun, hierbei handelt es sich um eine Form des klassischen CBD Öls.

Aber: Wie der Name Vollspektrum es schon erahnen lässt, besitzt dieses Öl das volle Spektrum an Inhaltsstoffen. Es steckt voll mit Cannabinoiden wie CBDa, CBN, CBC oder CBG. Eine großartige Wirkung erzielt das CBD Vollspektrum Öl durch die Spuren von THC und THCa. Dadurch profitieren Sie auf ganzer Linie, denn es entsteht der dafür bekannte Entourage-Effekt.

Nachfolgend möchten wir Ihnen das CBD Vollspektrum Öl, aber auch den Entourage Effekt ein wenig genauer vorstellen. Beispielsweise erzeugt der Entourage Effekt eine deutlich bessere Wirkung auf den menschlichen Körper. Auch auf den Organismus hat CBD Vollspektrum Öl und der damit verbundene Enoutrage Effekt einen positiven Einfluss.

Was ist CBD Vollspektrum Öl überhaupt?

Vielfach wissen die Anwender nicht, worin sich CBD Vollspektrum Öl von dem klassischen CBD Öl unterscheidet. CBD Öl ist eine besondere Form, welhe aus Hanfextrakt, Hanfsamenöl und Cannabidiol.

Im Gegensatz zu den anderen CBD Produkten ist in CBD Vollspektrum Öl das gesamte Spektrum an Möglichkeiten enthalten. Im Gegensaz zu dem berauschenden Cannabis wirkt CBD nicht psychoaktiv  und hat keinerlei berauschende Wirkung.

Das hat natürlich Folgen. So unterliegt CBD nicht dem Betäubungsmittelgesetz, ist aber bislang auch nicht als Heilmittel anerkannt. Mittlerweile können Sie CBD Vollspektrum vor Ort oder im Internet, beispielsweise in unserem Shop kaufen.

CBD Öl Anwendung: Die Vor- und Nachteile

Sie interessieren sich für CBD Öl und möchten nun das CBD Vollspektrum Öl ausprobieren? Bevor Sie damit beginnen, sollten Sie sich erst einmal umfassend informieren und dazu zählen auch die Vor-, aber auch die Nachteile.

Vorteile bestehen unter anderem darin, dass die Zusammensetzung beim CBD Vollspektrum Öl optimiert ist. Sie profitieren, denn diese besondere Varianten des CBD Öls enthält das gesamte Sortiment an Terpenen und Cannabinoiden.

Ein weiterer Vorteil ist der besagte Entourage Effekt, denn dadurch fällt die Wirkung breiter aus und beschert weitere Vorzüge. Die Mehrzahl an Cannabinoiden sorgt dafür, dass mehr positive Effekte zum Tragen kommen. Was die Nachteile angeht, so besitzt CBD Vollspektrum Öl einen bitteren Geschmack. Insgesamt überwiegen die Annehmlichkeiten aber in jedem Fall.

CBD Anwendung

Besonders interessant beim CBD Vollspektrum Öl ist die Anwendung. Diese erfolgt nämlich vollkommen simpel und dürfte selbst Anfängern keinerlei Probleme bereiten. So erfolgt die Anwendung nämlich oral. Was das konkret bedeutet?

Nun, Sie nehmen hierfür eine Pipette und portionieren die Dosis unterhalb der Zunge. Damit die Wirkung vollends zum Tragen kommt, sollten Sie das Extrakt für einen Zeitraum von zwei Minuten unter der Zunge lassen.

Anschließend schlucken Sie das CBD Vollspektrum Öl herunter und sorgen so dafür, dass sich beim CBD Öl die volle Wirkung entfalten kann. Ansonsten sollten Sie beim CBD Öl noch beachten, dass Sie die Dosierung flexibel anpassen können.

Falls Sie bislang noch keine Erfahrungen mit dem CBD Vollspektrum Öl haben, könenn Sie erst einmal mit einer geringeren Dosis beginnen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD – Cannabidiol das sagt die WHO – Weltgesundheitsorganisation

CBD Welt Gesundheits Organisation

CBD – Cannabidiol das sagt die WHO – Weltgesundheitsorganisation

Neu ist CBD keinesfalls, viel mehr stammt es aus einer der ältesten Pflanzen überhaupt. Cannabidiol wird aus einem Teil der Hanfpflanze gewonnen. CBD ist in verschiedenen Varianten erhältlich – so können Sie es beispielsweise als Öl oder als Kristalle bekommen.

Lange Zeit wurde CBD kritisiert und viele „Experten“ waren der Ansicht, dass Cannabidiol eine berauschende Wirkung besitzt. Dem ist allerdings nicht so. Das Gegenteil ist nämlich der Fall. Sie sollten nicht den Fehler machen oder sich vor der Einnahme von CBD fürchten.

Im Gegensatz zu THC, ist CBD vollkommen unbedenklich und hat viele positive Eigenschaften. Die Inhaltsstoffe sorgen beispielsweise bei Krankheiten wie Rheuma, MS oder bei chronischen Schmerzen dafür, dass die Symptome gelindert werden. In vielen Ländern wird CBD dennoch kritisch betrachtet und teilweise ist es international sogar verboten. Doch was sagt die oberste Gesundheitsorganisation zu CBD?

So steht die WHO als Weltgesundheitsorganisation zum Thema CBD

Erstmalig in Berührung mit CBD kam die WHO 2017. Damals war es im November der Sachverständigenausschuss, der Cannabidiol bewerten wollte. Doch wie es halt so ist, wurde das Ganze etwas nach hintne verschoben.

Mittlerweile haben Experten die CBD Extrakte analysiert und vollständig bewertet. Laut deren wissenschaftlicher Beweise ist CBD als Extrakt zugelassen und könnte therapeutische Vorzüge bieten

Mehrere klinisch vorgenommene Studien zeigen, dass Cannabidiol gut verträglich ist. Was die Thematik CBD WHO angeht, so wurde bislang noch kein endgültiges Ergebnis ausgesprochen. Die bisherigen Aussagen sind lediglich Empfehlungen. Bis zur Verkündung einer Entscheidung bleibt es also weiterhin spannend.

Was das bedeutet

Es gibt mittlerweile Studien, welche die Wirksamkeit von CBD belegen. Laut der ECDD (Expert Committee on Drug Dependence) kann CBD wohl nicht missbraucht werden und macht dank der nicht psychoaktiven Wirkung auch nicht abhängig.

CBD gibt es in verschiedenen Varianten. Sie können es als Creme nutzen, es gibt CBD Öl und weitere Lösungen. Mittlerweile werden sogar Smoothie mit CBD vermischt. Ein neuerlicher Trend besteht darin, CBD zu rauchen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CBD – Cannabidiol bei Rheuma & Wissenschaftliche Studien

CBD bei Rheuma

CBD - Cannabidiol bei Rheuma & Wissenschaftliche Studien

CBD (Cannabidiol) ist ein überaus wirksamer Inhaltsstoff der Cannabis Sativa. Ja, Sie haben richtig gelesen – es handelt sich um einen Teil der Hanfpflanze. CBD kann vielseitig eingesetzt werden. Sie können das natürliche Mittel gegen allgemeine Schmerzen verwenden und auch gegen Krankheiten wie MS ist es wirksam.

Bleibt die Frage offen: Kann CBD bei Rheuma ebenfalls eingesetzt werden. Die Antwort lautet ganz klar ja. Rheuma ist eine Erkrankung, die vielfach den Alltag einschränkt und für die Betroffenen und deren Familien eine sehr starke Belastung darstellt.

Diese autoimmune Krankheit greift das Knochen- und Gelenkgewebe an und ist nicht vollständig heilbar. Bei Rheuma kann es zu Schüben kommen und die Symptome fallen bei der Krankheit unterschiedlich stark aus. Es gibt mittlerweile aber vielversprechende Methoden und natürliche Heilmittel. So zum Beispiel CBD.  Dementsprechend ist es auch möglich, CBD bei Rheuma einzusetzen.

CBD gegen Rheuma: Symptome der Krankheit & wissenswerte Informationen

Rheuma ist eine autoimmune Krankheit, die Gelenke und Knochen befällt. Aber auch Bänder, Muskel und Sehnen sind bei einer rheumatischen Erkrankung betroffen. Das Besondere an der Krankheit ist die Tatsache, dass nicht nur der Bewegungsapparat eingeschränkt, sondern auch Organe in Mitleidenschaft geraten können.

Die meist vorkommende Krankheit bei Rheuma Rheumatoide Arthritis. Das Problem der Krankheit besteht darin, dass es zwar entzündungshemmende Medikamente gibt. Diese lindern zwar die typischen Symptome, haben allerdings teilweise doch recht starke Nebenwirkungen.

So kann es sein, dass die Rheumabetroffene Probleme mit dem Blutdruck haben, an Gewicht zunehmen oder es zu Wassereinlagerungen im Gewebe kommt. Sie sehen also, dass klassische Medikamente auf lange Sicht mit Risiken verbunden sind.

CBD gegen Rheuma: Symptome der Krankheit & wissenswerte Informationen

Rheuma ist eine autoimmune Krankheit, die Gelenke und Knochen befällt. Aber auch Bänder, Muskel und Sehnen sind bei einer rheumatischen Erkrankung betroffen. Das Besondere an der Krankheit ist die Tatsache, dass nicht nur der Bewegungsapparat eingeschränkt, sondern auch Organe in Mitleidenschaft geraten können.

Die meist vorkommende Krankheit bei Rheuma Rheumatoide Arthritis. Das Problem der Krankheit besteht darin, dass es zwar entzündungshemmende Medikamente gibt. Diese lindern zwar die typischen Symptome, haben allerdings teilweise doch recht starke Nebenwirkungen.

So kann es sein, dass die Rheumabetroffene Probleme mit dem Blutdruck haben, an Gewicht zunehmen oder es zu Wassereinlagerungen im Gewebe kommt. Sie sehen also, dass klassische Medikamente auf lange Sicht mit Risiken verbunden sind.

CBD bei Rheuma: Die Wirkung auf den Körper

CBD bei Rheuma einnehmen? Eine durchaus praktikable Lösung. Cannabidiol hat keine berauschende Wirkung und unterscheidet sich somit von THC, welches aktuell nicht legal erworben werden kann. CBD können Sie vollkommen legal kaufen und gegen Rheuma verwenden.

Rheuma ist von Grund auf eine entzündliche Erkrankung und aus diesem Grund können Sie CBD bei Rheuma auch sehr gut einsetzen. Was die Wirkung angeht, so überzeugt CBD mit exzellenten Eigenschaften und kann die Schmerzen nachhaltig lindern.

CBD bei Rheuma ist auch deshalb eine beliebte Alternative, da es keine Nebenwirkung gibt. Sie können die Symptome lindern, den Alltag erträglicher machnen oder beispielsweise die Schlafqualität steigern.

CBD bei Rheuma: Wie sieht es mit wissenschaftlichen Studien aus

Besonders interessant sind Studien zum Thema CBD bei Rheuma. Es gibt unzählige Laboruntersuchungen und klinische Studien, welche die therapeutische wirkung belegen. Laut einer Studie der kanadischen Universität Calgary konnte bereits im Jahr 2008 belegt werden, dass Cannabidiol eine zentrale Rolle spielt.

Der Körper verfügt über einen körpereigenen Cannabinoidrezeptor namens CBD1 und dieser spielt bei den Schmerzen und der Kontrolle eine wichtige Rolle. Weitere Studien haben über die Jahre herausgefunden, dass CBD bei Rheuma hilft und ohne Nebenwirkungen eingenommen werden kann.

Die Erfahrungsberichte sind ebenfalls vielversprechend und stimmen optisch, dass CBD bei Rheuma in den  kommenden Jahren eine wichtige Rolle spielen könnte.