CBD bei Kindern & wie CBD bei ADHS helfen kann

CBD ÖL ADHS Kinder

CBD bei Kindern & wie CBD bei ADHS helfen kann

Vielfach ist von dem beliebten CBD zu hören. Mittlerweile verwenden einige Eltern CBD bei Kindern. Auch gibt es Erfahrungsberichte, wonach CBD bei ADHS eingesetzt wird. Doch ist das gesund und wie sieht es mit der Legalität aus?

Nachfolgend erfahren Sie wissenswerte Informationen zu den Themen CBD bei Kindern und CBD bei ADHS. Klar ist und das möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten: CBD erfruet sich einer großen Beliebtheit und die Zahl der Anwender wächst gefühlt täglich.

Gerade bei entzündungsbedingten Krankheiten, bei Stress oder für Schlafprobleme ist CBD eine gute Wahl. Doch hilft es auch dabei, die Gesundheit von Kindern zu fördern?

CBD bei Kindern

Sie können CBD bei Kindern einsetzen und das vollkommen legal. Es gibt mittlerweile Online Shops wie unseren und auch bei stationären Händlern können Sie CBD ohne Bedenken kaufen. In CBD ist ein verschwindend geringer Anteil von THC (0,2 %) enthalten. Dadurch wirkt CBD nicht berauschend und ist auch nicht psychoaktiv.

Da es bislang noch nicht genügend Studien gibt, gilt es auch nicht als Medikament. Dementsprechend ist es ein frei verkäufliches Produkt und wird auch so vertrieben. Es gibt mittlerweile aber wissenschaftliche Forschungen, welche die positive Wirksamkeit von CBD bei Kindern und allgemein belegt.

CBD enthält eine Vielzahl von wichtigen Inhaltsstoffen. Speziell CBD Öl ist für Kinder besonders empfehlenswert und ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. So entält CBD  unter anderem Kalzium, Vitamin B1 und B2 oder auch wertvolle Proteine.

Wie funktioniert CBD bei Kindern und wogegen wird es angewandt?

CBD wird bei Kindern meist als Öl verabreicht. Sie können es unverdünnt verabreichen. CBD Öl wird beispielsweise unter die Zunge getropft und nach kurzer Zeit heruntergeschluckt. Da CBD schmerzlindert wirkt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert, können Sie es bei Ihrem Kind für die verschiedensten Bereiche anwenden.

Hat Ihr Kind öfter Angst oder ist unruhig? Das sind bereits zwei Einsatzbereiche, in denen CBD positiv wirkt. Sie können es aber auch für die folgenden Schmerzen oder Probleme einsetzen:

  • Autismus
  • CBD bei ADHS
  • Epileptische Anfälle
  • Akuten oder chronischen Schmerzen

Vorteile von CBD bei Kindern

CBD ist vielseitig einsetzbar, wie Sie mit Sicherheit nun erkannt haben. Wenn Sie CBD bei Kindern einsetzen möchten, profitiert es unter anderem von einem verbesserten Fokus. Auch die Schlafqualität kann dadurch gesteigert werden und auch auf das Immunsystem hat CBD positive Auswirkungen.

Ansonsten können Sie Ihrem Kind CBD vor dem Frühstück geben. Das Produkt kann die Wachsamkeit steigern und für bessere Leistungen sorgen. Allgemein hat CBD bei Kindern viele Vorteile und ist mitunter auch deshalb so beliebt.

CBD bei ADHS

Wie bereits bei den Anwendungsbereichen erwähnt, können Sie CBD bei ADHS einsetzen. Bei dieser Erkrankung zeigt sich eine leichte Überreizung und oftmals sind auch Konzentrationsprobleme mit ADHS verbunden. CBD kann hier unterstützend wirken.

Es wirkt förderlich auf den Fokus und kann dabei helfen, die Symptome der Hyperaktivität im Zaun zu halten. Speziell gegenüber den herkömmlichen ADHS-Medikamenten ist es gut verträglich. Ob Stimulanzien oder Nicht-Stimulanzien – die klassischen ADHS-Medikamente haben Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Gewichtsabnahme, Schwindelgefühle, Übelkeit oder Müdigkeit. Das ist bei CBD nicht der Fall und dementsprechend können Sie CBD bei ADHS einsetzen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.