Dieser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende. Wenn Sie Privatkunde sind, klicken Sie auf „Zum Endkundenshop“.

CBD – Cannabidiol bei Rheuma & Wissenschaftliche Studien

CBD bei Rheuma

CBD - Cannabidiol bei Rheuma & Wissenschaftliche Studien

CBD (Cannabidiol) ist ein überaus wirksamer Inhaltsstoff der Cannabis Sativa. Ja, Sie haben richtig gelesen – es handelt sich um einen Teil der Hanfpflanze. CBD kann vielseitig eingesetzt werden. Sie können das natürliche Mittel gegen allgemeine Schmerzen verwenden und auch gegen Krankheiten wie MS ist es wirksam.

Bleibt die Frage offen: Kann CBD bei Rheuma ebenfalls eingesetzt werden. Die Antwort lautet ganz klar ja. Rheuma ist eine Erkrankung, die vielfach den Alltag einschränkt und für die Betroffenen und deren Familien eine sehr starke Belastung darstellt.

Diese autoimmune Krankheit greift das Knochen- und Gelenkgewebe an und ist nicht vollständig heilbar. Bei Rheuma kann es zu Schüben kommen und die Symptome fallen bei der Krankheit unterschiedlich stark aus. Es gibt mittlerweile aber vielversprechende Methoden und natürliche Heilmittel. So zum Beispiel CBD.  Dementsprechend ist es auch möglich, CBD bei Rheuma einzusetzen.

CBD gegen Rheuma: Symptome der Krankheit & wissenswerte Informationen

Rheuma ist eine autoimmune Krankheit, die Gelenke und Knochen befällt. Aber auch Bänder, Muskel und Sehnen sind bei einer rheumatischen Erkrankung betroffen. Das Besondere an der Krankheit ist die Tatsache, dass nicht nur der Bewegungsapparat eingeschränkt, sondern auch Organe in Mitleidenschaft geraten können.

Die meist vorkommende Krankheit bei Rheuma Rheumatoide Arthritis. Das Problem der Krankheit besteht darin, dass es zwar entzündungshemmende Medikamente gibt. Diese lindern zwar die typischen Symptome, haben allerdings teilweise doch recht starke Nebenwirkungen.

So kann es sein, dass die Rheumabetroffene Probleme mit dem Blutdruck haben, an Gewicht zunehmen oder es zu Wassereinlagerungen im Gewebe kommt. Sie sehen also, dass klassische Medikamente auf lange Sicht mit Risiken verbunden sind.

CBD gegen Rheuma: Symptome der Krankheit & wissenswerte Informationen

Rheuma ist eine autoimmune Krankheit, die Gelenke und Knochen befällt. Aber auch Bänder, Muskel und Sehnen sind bei einer rheumatischen Erkrankung betroffen. Das Besondere an der Krankheit ist die Tatsache, dass nicht nur der Bewegungsapparat eingeschränkt, sondern auch Organe in Mitleidenschaft geraten können.

Die meist vorkommende Krankheit bei Rheuma Rheumatoide Arthritis. Das Problem der Krankheit besteht darin, dass es zwar entzündungshemmende Medikamente gibt. Diese lindern zwar die typischen Symptome, haben allerdings teilweise doch recht starke Nebenwirkungen.

So kann es sein, dass die Rheumabetroffene Probleme mit dem Blutdruck haben, an Gewicht zunehmen oder es zu Wassereinlagerungen im Gewebe kommt. Sie sehen also, dass klassische Medikamente auf lange Sicht mit Risiken verbunden sind.

CBD bei Rheuma: Die Wirkung auf den Körper

CBD bei Rheuma einnehmen? Eine durchaus praktikable Lösung. Cannabidiol hat keine berauschende Wirkung und unterscheidet sich somit von THC, welches aktuell nicht legal erworben werden kann. CBD können Sie vollkommen legal kaufen und gegen Rheuma verwenden.

Rheuma ist von Grund auf eine entzündliche Erkrankung und aus diesem Grund können Sie CBD bei Rheuma auch sehr gut einsetzen. Was die Wirkung angeht, so überzeugt CBD mit exzellenten Eigenschaften und kann die Schmerzen nachhaltig lindern.

CBD bei Rheuma ist auch deshalb eine beliebte Alternative, da es keine Nebenwirkung gibt. Sie können die Symptome lindern, den Alltag erträglicher machnen oder beispielsweise die Schlafqualität steigern.

CBD bei Rheuma: Wie sieht es mit wissenschaftlichen Studien aus

Besonders interessant sind Studien zum Thema CBD bei Rheuma. Es gibt unzählige Laboruntersuchungen und klinische Studien, welche die therapeutische wirkung belegen. Laut einer Studie der kanadischen Universität Calgary konnte bereits im Jahr 2008 belegt werden, dass Cannabidiol eine zentrale Rolle spielt.

Der Körper verfügt über einen körpereigenen Cannabinoidrezeptor namens CBD1 und dieser spielt bei den Schmerzen und der Kontrolle eine wichtige Rolle. Weitere Studien haben über die Jahre herausgefunden, dass CBD bei Rheuma hilft und ohne Nebenwirkungen eingenommen werden kann.

Die Erfahrungsberichte sind ebenfalls vielversprechend und stimmen optisch, dass CBD bei Rheuma in den  kommenden Jahren eine wichtige Rolle spielen könnte.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »