Veröffentlicht am

Premium CBD Ö! Top Gewinnmargen für Händler


Warum ist die Marge wichtig?

Die Gewinnspanne (Marge) ist mit der wichtigste Bestandteil einer ökonomischen Wertschöpfung. Sie bestimmt darüber ob das Unternehmen profitabel wirtschaften kann. Für den Großhandel mit CBD-Produkten bedeutet dies, dass der Unternehmer beim Einkauf des Warensortiments berechnen muss, ob das z.B. eingekaufte CBD-Öl auf dem Markt profitabel vermarktet werden kann. Dafür bedarf es einer gründlichen Marktanalyse und der Kalkulation aller Kosten in den Verkaufspreis.

Wie berechne ich die Marge?

Grundlage für die Berechnung der Marge ist das Verhältnis von Verkaufspreis (VK) zum Einstandspreis (EK). In den EK müssen neben dem Grundpreis des eingekauften Produktes, alle weiteren Beschaffungs- sowie Vermarktungskosten eingerechnet werden.

FORMELN:
Marge = Verkaufspreis – Einkaufspreis

Bruttomarge in % = (Marge / Verkaufspreis )* 100

Wer hier patzt und nicht ordentlich arbeitet, kann später im laufenden Betrieb ziemlich auf die Nase fliegen. Die o.g. Formel bietet daher nur einen Anhaltspunkt darüber wie die Marge zu berechnen ist. Sie sagt nichts darüber aus, was im Einkaufspreis tatsächlich alles einkalkuliert ist. Und das ist auch der wichtigste Punkt einer positiven und gewinnbringenden Marge. Denn viele Jungunternehmer vergessen essentielle Bestandteile in den EK einzukalkulieren.


Im ersten Schritt eurer Kalkulation solltet ihr also alle möglichen Kosten eruieren, die für den Verkauf des Produktes anfallen. Dies sind vor allem Kosten die immer wieder auftreten und auch gewissen Schwankungen unterliegen. Man nennt diese Positionen, „Variable Kosten“.

White Label CBD Öle zum selbst Etikettieren. Bereits ab 25 Stk.
Wir entwerfen mit dir deine eigene CBD Öl Marke. Bereits ab 100 Stk.
Hanftasia CBD Marken Produkte. Werde jetzt Vertriebspartner und profitiere von hohen Gewinn-Margen.
CBD Großhandel! kaufe unsere CBD Produkte als Bulkware in Großgebinden. Bereits ab 100 Gramm oder 500ml. Hohe Gewinnmargen sind dir sicher.
Teste unsere CBD Produkte! Jetzt CBD Probenpaket für Händler bestellen.


Variable Kosten

Gerade beim Einkauf von CBD-Produkten summieren sich schnell einige Variable Kosten auf, die man auf dem Schirm haben sollte. Diese Kosten können sich auch im Laufe der Zeit ändern. Versandkosten stehen aufgrund der Volatilität des Marktes unter ständigen Anpassungen, so ähnlich wie beim Benzinpreis. Jedoch gilt hier, je mehr Waren du versendest umso günstiger wird dein Paketpreis und deine Marge steigt! Andersrum bedeutet aber ein erhöhter Warenbestand, mehr Lagerkosten und somit eine höhere Lagerquote, somit sinkt die Marge! Wie du siehst, ist es nicht so einfach den Überblick zu behalten und nicht zuletzt auch deswegen, stellen größere Unternehmen Spezialisten ein, um Vertriebsmargen und Buchhaltung in Einklang zu bringen und vor allem Optimierungspotential zu eruieren..

Hier ein kleiner Überblick über mögliche variable- und Fix-Kosten am Beispiel des Einkaufs von CBD-Öl:

  • Versandkosten
  • Zollabfertigung
  • Druck Label & Verpackung
  • Analysen
  • Betriebs & Lagerkosten
  • Shopify, Server & Infrastruktur
  • Mitarbeiter & Lohnkosten
  • Inflation
  • Marketing
  • Steuern

Beispielrechnung

Paul kauft 500 Flaschen CBD-Öl und bezahlt dabei pro Flasche 6,50€ im Einkauf bei seinem Händler. Zusätzlich fallen Kosten für den Versand, Label, Verpackung und eine unabhängige Analyse an. Für die Berechnung der Marge geht er folgendermaßen vor:

EK Produkt / St.
Label & Verpackung / St.
Analyse /St.
Lagerkosten / St.
Versandkosten / St.
Infrastruktur Online / St.
Mitarbeiterkosten / St.
Marketing / St.
Steuern
6,50€
1,00€
0,20€
0,15€
0,05€
0,06€
1,50€
2,00€
0,50€
Gesamtkosten11,46€
Einkaufspreisberechnung mit Fix und Variablen Kosten


Aus dem anfangs sehr lukrativen Einkaufspreis des CBD-Öls hat sich nach Berechnung aller Fix und Variablen Kosten dieser deutlich erhöht. Jetzt wollen wir natürlich unsere Marge berechnen. Hierbei ist zu beachten, dass Paul zwischen Brutto und Nettomarge unterscheiden muss. Letztendlich zählt nämlich nur das, was nach Abzug aller Kosten inkl. Steuern übrig bleibt um genügend Geld für die privaten Kosten und den Cash Flow des Unternehmens für weitere Investitionen zu haben.

Für die Berechnung der Bruttomarge stellt Paul folgende Rechnung auf. Er will das CBD-Öl im VK für 29,90€ anbieten.

Marge: 29,90 – 6,50€ = 23,40 €
Marge in %: 23,40 / 29,90 * 100 = 78%

Paul weiß jetzt, dass er 78% des Verkaufspreises zur Verfügung hat um damit profitabel zu wirtschaften. Ob ihm diese Marge reicht, weiß er jetzt noch nicht. Dazu braucht er die Nettomarge. Mit dieser ermittelt er den tatsächlichen Gewinn um zu sehen, ob er nicht nur alle Kosten decken kann, sondern auch selbst davon leben und das Unternehmen wachsen.

Zunächst berechnet Paul dafür die Umsatzsteuer aus dem Brutto VK Preis des CBD-Öls heraus und zieht davon den EK mit allen einkalkulierten Kosten ab.

VK 29,90 * 0,19 = 5,68€
29,90€ – 5,68€ = 24,22€ Netto VK

Nettomarge = 24,22€ – 11,46 = 12,76€
Nettomarge in % = 12,76 / 24,22 * 100 = 52,70%

Paul hat also eine Nettomarge von 52,70% und verdient an jedem verkauften CBD-Öl 12,76€. Davon muss er seine privaten Fixkosten decken und den Cash Flow des Unternehmens sichern.

Veröffentlicht am

Hanf CBD Startup gründen. Tipps & Infos

Ängste überwinden


Dieser Artikel wird sich mehr um die persönliche Einstellung als um die technischen Aspekte einer Startup Gründung kümmern. Wie sie ein Gewerbe anmelden , das erfahren sie bei den zuständigen Behörden in ihrer Stadt und unzähligen Blogartikeln und über die Googlesuche.
Für die meisten Menschen stellt sich im Zusammenhang mit einer Selbstständigkeit nicht die Frage nach dem „Kann ich das überhaupt?“, es ist viel mehr das Überwinden der Angst, die das größte Hindernis für eine Selbstständigkeit darstellt. Fragen Sie sich deshalb einfach selbst: „Warum und wovor habe ich Angst?“. Oft stellt sich beim Beantworten dieser Fragen heraus, die Ängste rühren daher, dass Menschen mit noch größeren Ängsten, diese einem selbst ständig Vermitteln und vor allem immer dann, wenn es um Themen geht, die sie selbst niemals wagen würden.

Das ist ein völlig menschlicher Prozess. Doch genau hier müssen Sie ansetzen. Auf der Erde gibt es keine Sicherheit, auch wenn uns das Politiker, Medien und vor allem Pharma- und Versicherungsunternehmen immer wieder einbläuen wollen. Sie wollen Abhängigkeiten schaffen, denn die Ängste des Menschen sind eine hervorragende Einnahmequelle. Eins ist auf jeden Fall sicher, vom Gründen eines Startups ist noch kein Mensch gestorben oder verhungert.

Vorbereitung ist alles

Sicherlich hast du auch schon von Razzien und unliebsamer Post in gelben Umschlägen gehört. Dem kann man vorbeugen. Bevor du dein CBD bzw. Hanf-Startup gründest und „live“ gehst, musst du unbedingt alle Aspekte von Anfang an bedenken, planen und absichern. Dazu gehören selbstverständlich die intensive Recherche im Netz, das Gespräch mit einem Anwalt sowie die korrekte Umsetzung der rechtlichen Voraussetzungen für einen Ladenbetrieb oder Online-Shop. Öffne lieber eine Woche später als früher. Die perfekte Vorbereitung lässt dich ruhiger schlafen!

Dinge wie Jugendschutz, Analysen, Zertifikate und Altersprüfung stellen nicht nur informative Hürden, sondern auch technische! Suche dir deshalb einen erfahrenen Entwickler / Webdesigner mit dem du dein Vorhaben umsetzen kannst. Du solltest auch unbedingt den Kontakt zu anderen Shop Besitzern aufbauen, denn nichts ist besser als Erfahrung! Hab keine Scheu vor der „Konkurrenz“, zusammen kann man mehr erreichen, als alleine. Du leistest Pionierarbeit und Gleichgesinnte sollten zusammenhalten!

Teste unsere CBD Produkte! Jetzt CBD Probenpaket für Händler bestellen.
Teste unsere CBD Blüten! Jetzt CBD Blüten Probenpaket für Händler bestellen.
Teste unsere CBD Öle! Jetzt CBD Öl Probenpaket für Händler bestellen.
Werde Hanftasia Vertriebspartner. Hochwertige CBD Produkte zu vernünftigen Verkaufspreisen. Hohe Gewinnmargen für Vertriebspartner.

Dropshipping / Bulk / Private Label / White Label

Wichtig ist auch die Frage nach dem Vertriebsmodell. Mach dir bewusst was du erreichen willst. Für den Verkauf an den Endkunden (B2C) lohnt es sich auf „Branding“ zu gehen um langfristig eine Marke aufzubauen. Dabei muss außerdem berücksichtigt werden, wie viel Budget dir zur Verfügung steht um ggf. einen dementsprechenden Warenbestand aufzubauen. Für „Neugierige“ und Teilzeit-Selbstständige kann sich der Einsatz einer Dropshipping Strategie lohnen. Aber auch zur Sortiment-Erweiterung lohnt sich ein Blick auf Dropshipping. Wir selbst bieten unseren Kunden auch einen Dropshipping Service, den du gerne wahrnehmen kannst um mit deinem Business zu starten.

Für Gründer mit Kapital lohnt sich der Blick auf Großhandels-Bestellungen in Mengen (Bulk). Aber auch eine Eigenmarke mittels vorgefüllter White Label Ware ist eine tolle Möglichkeit, von Anfang an seinem Startup ein Gesicht zu geben. Für ganz mutige und diejenigen die absolut genau wissen was sie tun, empfiehlt sich ein Private Label Produkt um direkt auf allen Kanälen mit dem passenden Artikel präsent zu sein. Wir bieten dir all dies unter einem Dach! Brauchst du Unterstützung oder hast Fragen? Sprich uns zu jeder Zeit an oder registriere dich direkt in unserem B2B Shop als Großhändler.